Es war einmal …

Am 04.04.2004 (einem närrischen Datum – wie sollte es auch anders sein…) trafen sich nach einem Zeitungsaufruf von Heinz Berdel aus Rülzheim ca. 20 Personen, um eine Guggemusik-Gruppe zu gründen.

Wie vor jeder Gründung gab es einige Hindernisse, die es zu bewerkstelligen gab (Ausarbeitung einer Vereinssatzung, behördliche Anforderungen, Festlegung über den Sitz des Vereines usw.), bis der Verein am 18. Juli 2004 in Rheinzabern endlich seine Gründungsversammlung abhalten konnte.

Der Verein wurde auf den Namen Pfälzer GuggeGlucke e.V. getauft,
da sich anfangs fast ausschließlich Damen auf die Annonce gemeldet hatten.

Es folgten einige Monate, in denen die Mitglieder
sich darüber klar werden mussten,  welches Instrument sie spielen möchten.

Nach der Anschaffung der entsprechenden, selbst finanzierten Instrumente, wurden dafür in Eigenregie einige Wägen gebaut, die bei einem Umzug das Tragen der teilweise sehr großen und schweren Instrumente erleichtern sollten.

Die nächste Hürde, die wir vor uns hatten, waren die Kostüme.
Sie wurden von unserem Mitglied Carola Trapp entworfen und geschneidert. Unterstützung bekam sie dabei von Kamilla Fried.

Unser erster Auftritt in der Öffentlichkeit war beim Heimatfest-Umzug in Rülzheim.

Mittlerweile gehören 28 aktive Musiker/innen im Alter von 10-70 Jahren den Pfälzer GuggeGlucke an.

Ende 2006 wurde der Vereinssitz von Rheinzabern nach Rülzheim verlegt.

Seither proben wir 2 x pro Woche jeweils mittwochs und freitags in Rülzheim im Bürgerkeller. Mittwochs von 19:30 – 21 Uhr, und freitags von 19 – 21 Uhr.

…und weil sie nicht gestorben sind, guggeln sie noch immer!